Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
zurück

Unterstützte Kommunikation - Grundkurs nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V.

Kommunikation spielt eine Schlüsselrolle im Leben jedes Menschen, sie ist ein Grundrecht und Grundbedürfnis. Besonders für Menschen mit hohem Hilfebedarf ist die aktive Beteiligung an Alltagshandlungen oft nicht möglich.
Wenn Kommunikation glückt, vermittelt sie Erfolgserlebnisse; wenn sie missglückt, schafft sie Stress und blockiert Entwicklungen. Für Menschen, die sich nicht oder nur schwer über Lautsprache mitteilen können, bietet das Konzept der UK individuelle Interventionsmaßnahmen und Kommunikationshilfen, um eine effektive Verständigung bewirken zu können.

Inhalt
= Unterstützte Kommunikation: Zielgruppe - Entwicklung - Konzept
= Kommunikationsübungen zur Selbsterfahrung
= Überblick über alternative Kommunikationsformen
= Körpereigene Kommunikationsformen und Gebärden
= Symbolbasierte Kommunikation
= Elektronische Hilfen und Sprachausgabegeräte
= Entwicklung von Kommunikation
= Dokumentation und Partizipationsmodell
= Herstellung bzw. Beschaffung von Kommunikationshilfen
= Diagnostische Gesichtspunkte
= Einsatz von Kommunikationshilfen
= Besonderheiten der inneren Haltung, Gesprächsführung, Menschenbild

Der Kurs umfasst 16 Unterrichtsstunden und schließt mit dem Erwerb des Zertifikates nach GfUK ab, das zur Teilnahme an Aufbaukursen berechtigt.

Zielgruppe:
Mitarbeitende der Behinderten- und Altenhilfe

Arbeitsform:
Vortrag, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung

Status: Plätze frei

Kursnr.: 201177

Beginn: Di., 28.04.2020, 09:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tag(e)

Kursort: Schloss Liebenau

Gebühr: 230,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
28.04.2020
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Schloss Liebenau
Datum
29.04.2020
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Schloss Liebenau




Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich