Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Beratung

Mit einem differenzierten Angebot beraten wir Mitarbeitende, Führungskräfte, Gruppen, Teams und Organisationen. Je nach Ihrem Bedarf und Auftrag bieten wir Ihnen verschiedene Beratungsformen an.

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die Akademie-Leitung:

Willibald Hafner-Laux

Akademie Schloss Liebenau

Leiter

Siggenweiler Straße 11

Telefon +49 7542 10-1268

willibald.hafner-laux@stiftung-liebenau.de

Willibald Hafner-Laux begleitet und berät als Supervisor (DGSv) und Organisationsentwickler seit über 20 Jahren Team-, Leitungs- und Organisationsentwicklungsprozesse.

Supervision

Supervision ist eine professionelle Beratungsform, die zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird. Im Prozess werden personen-, beziehungs- und institutionsbezogenen Faktoren thematisiert, um Szenen, Probleme und Konflikte zu verstehen und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Supervision arbeitet selbstreflexiv und fordert in gemeinsamer Suchbewegung das persönliche und institutionelle Lernen.

 

Wir bieten Einzel-, Fall-, Team-, Gruppen- oder Leitungssupervisionen an. Die Supervisoren zeichnen sich neben ihren Beratungskompetenzen durch eine hohe Fach- und Feldkompetenz aus.

Coaching

Coaching ist ein ziel- und lösungsorientiertes Beratungsangebot zur Begleitung und Unterstützung vor allem von Führungskräften. Dabei geht es um die Verbesserung der persönlichen, sozialen, konzeptionellen und technischen Kompetenzen für Managementaufgaben.

 

Für Führungskräfte vermitteln wir Coaches.

Mediation

Mediation hat zum Ziel, einen Konflikt gemeinsam mit den beteiligten Konfliktpartnern einer Konsenslösung zuzuführen. Sie unterstützt dabei eigene Bedürfnisse und Interessen zu entdecken, die Sichtweisen der anderen Partei wahrzunehmen und miteinander Lösungen zu finden. Die Beteiligten stärken dabei die eigene Konfliktfähigkeit.

 

Wir vermitteln Mediatoren, die Ihnen dieses Verfahren in Konfliktsituationen vorstellen und durch ihre Allparteilichkeit unterstützend begleiten.

Kollegiale Beratung

Kollegiale Beratung ist ein strukturiertes Vorgehen zur Reflexion des eigenen beruflichen Handelns. Die Rollen Falleinbringer, Berater und Moderator sind vorgegeben und der Beratungsprozess läuft nach bestimmten Phasen ab. Durch einen methodisch eingebauten Perspektivenwechsel werden Personen und ihr Verhalten einfühlsam verstehbar, eigene Anteile können erkannt und Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden.

 

Wir unterstützen Sie bei der Einführung und Einübung der Modelle kollegialer Beratung.

Organisationsentwicklung

Durch Veränderungen in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Kontexten sind Organisationen vor die Aufgabe gestellt, diese Herausforderungen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen zu initiieren und gezielt zu gestalten. Die Themen sind vielfältig: Strategieentwicklung, Leitbildentwicklung, Konzeptionsentwicklung, Rollenklärung, Zusammenarbeit, Prozessoptimierung, Strukturfragen, Wirtschaftlichkeit.

 

Wir bieten Ihnen Beratung mit interdisziplinären Kompetenzen an, die Sie aufgrund der hohen Feldkompetenz ressourcenorientiert, zielorientiert und realitätsbezogen begleiten und beraten können.

Bildungsberatung

Wenn Sie Fragen zu beruflichen Perspektiven, möglichen Fort- und Weiterbildungen haben, beraten wir Sie, um für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung das Passende zu finden.

Moderation

Bei der Dozentenauswahl werden zum einen interne Fachkräfte mit hoher Fach- und Bildungskompetenz einbezogen. Zum anderen werden externe Dozierende ausgewählt, um Impulse von außen zu setzen.

Ethikberatung

In Beruf und Freizeit sind wir immer wieder vor die Frage gestellt: „Was ist die richtige Handlungsalternative?“ oder „Nach welchen Wertvorstellungen sollen wir leben?“ Diese und ähnliche Fragen beschäftigen die Ethik.

 

Mit Ethik-Fortbildungen leisten wir einen Beitrag zur berufsethischen und unternehmensethischen Kompetenzentwicklung für Mitarbeitende und Leitungen. Folgende Themen sind dabei besonders wichtig: Ethisch entscheiden in schwierigen Handlungssituationen (Dilemmata), Werte und Normen der sozialen Arbeit, Autonomie und Fürsorge (Care), Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Behinderten- und Altenhilfe, Gerechtigkeit, Vorsorgeplanung (ACP) u.v.m. Wir bieten außerdem die Durchführung Ethischer Fallbesprechungen (EFB) an und bilden EFB-Moderatoren aus.

 

Unterstützt werden wir dabei von der Stabsstelle Ethik der Stiftung Liebenau. Nähere Informationen erhalten Sie von Dr. Bernhard Preusche, Stabsstelle Ethik:

Kontaktbild Preusche
Bernhard Preusche

Stiftung Liebenau

Leitung Stabsstelle Ethik

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Telefon +49 7542 10-1261

bernhard.preusche@stiftung-liebenau.de