Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
/ Kursdetails
zurück

Menschen aus anderen Kulturen begleiten. Ein interkultureller Workshop

"Interkulturelle Kompetenz" verspricht eine gelingende Kommunikation und erfolgreiches Handeln zwischen Menschen unterschiedlicher ethnischer-kultureller Herkunft. Gemeint ist für ein professionelles pädagogisches Handeln von Fachleuten angesichts einer zunehmenden Heterogenität von Lebenswelten und biografischen Erfahrungen die professionelle Reflexions- und Handlungskompetenz. Heterogenität verunsichert.
"Interkulturelle Kompetenz" versteht sich als die Kunst, Verunsicherungen auszuhalten und trotzdem handlungsfähig zu bleiben.
Fachkräfte in Alltagssituationen müssen oft direkt reagieren und handeln. Deshalb braucht es die Gelassenheit, in diesen Situationen handeln zu können, ohne sicher zu sein, ob es richtig ist, und die Fertigkeit immer wieder auch nicht gelingendes Handeln als Ausgangspunkt für Reflexion zu nehmen.

Inhalt
= Interkulturelle Sensibilisierung
= Eigene Kultur
= Perspektivenwechsel
= Interkulturelle Kommunikation
= Selbst- und Fremdwahrnehmung

Zielgruppe:
Hospizmitarbeitende, Mitarbeitende der Alten-, Behinderten und Jugendhilfe

Arbeitsform:
Selbstreflexion, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbesprechung aus der eigenen Praxis, Austausch, Übungen / Interkulturelle Trainingseinheiten

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 191251

Beginn: Mo., 16.09.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag(e)

Kursort: Schloss Liebenau

Gebühr: 120,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
16.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Schloss Liebenau




Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich