Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
/ Kursdetails
zurück

Pädagogische Nachqualifizierung von Pflegekräften

Ziel der Nachqualifizierung von Pflegefachkräften ist es, die zentralen Kernkompetenzen im pädagogischen-andragogischen Feld und in Bezug auf die Erstellung von Begleitplanungen zu vermitteln. Dies soll Fachkräften im Rahmen des pädagogischen Handelns ermöglichen, pädagogisch relevante Situationen zu erkennen, diese zu verstehen und daraus angemessene Haltungen und Methoden für das pädagogische Handeln zu entwickeln. Dabei sind die Lebensqualitätsvorstellungen der begleiteten Menschen die Grundlage des Begleithandelns.

Struktur der Nachqualifizierung
= Theorievermittlung ca. 80 Stunden
= Begleiteter Praxistransfer ca. 80 Stunden
= Vertiefungsphase entlang der arbeitsplatzspezifischen Anforderungen ca. 40 Stunden

Für diese Weiterbildung gibt es unterschiedliche Pflichtmodule, zu denen Sie sich separat anmelden können.
In 2020 sind dies:
= Einführung in die pädagogische Arbeit mit Menschen mit Behinderung (201159)
= Praxisberatung Termin I (201160)
= Praxisberatung Termin II (201161)
= Praxisberatung Termin III (201162)

Die Qualifikationsmaßnahme umfasst insgesamt 200 Stunden und entspricht der Rahmenempfehlung zur pädagogischen Nachqualifizierung von Pflegekräften entsprechend § 14 Absatz 2 Landespersonalverordnung (LPersVO).

Zielgruppe:
Fachkräfte der Pflege bzw. Mitarbeitende ohne pädagogische Grundausbildung

Arbeitsform:
Theorieinput, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion, Erfahrungsaustausch, Praxistransfer

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 201158

Beginn: Mi., 01.01.2020, - Uhr

Dauer: 1 Tag(e)

Kursort: Schloss Liebenau

Gebühr: auf Anfrage (inkl. MwSt.)

Dokumente


Datum
01.01.2020
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Schloss Liebenau


Info:

Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Info beachten


Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich