Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
/ Kursdetails
zurück

Gewalt in der Pflege

Gewalterfahrungen in der Pflege gehören für viele Menschen zum Alltag. Pflegebedürftige ältere Menschen sind besonders gefährdet, Opfer von Gewalt zu werden. Oft sind sie körperlich schwach und können sich nicht mehr gut äußern. Altersschwache Menschen sind abhängig und schutzbedürftig; deshalb wiegt der Einsatz von Gewalt in der Pflege schwer. Indes üben auch Pflegebedürftige Gewalt gegenüber Pflegenden, pflegenden Angehörigen und anderen pflegebedürftigen Personen aus. Wie Gewalt in der Pflege aussehen kann und was Betroffene tun können, um sie zu verhindern, erfahren Sie in diesem Seminar.

Inhalt
= Gewalt in der Pflege – ein Tabu
= Ursachen, Erscheinungsformen
= Folgen von Gewalt
= Reflexion der eigenen Erfahrung und der Verarbeitung
= Lösungsstrategien
= Umgang mit Stress – Selbstpflege für Pflegende

Zielgruppe:
Mitarbeitende der Alten- und Behindertenhilfe

Arbeitsform:
Input, Erfahrungsaustausch, Übungen, Interventionsformen

Status: Plätze frei

Kursnr.: 241413

Beginn: Mo., 29.04.2024, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer: 2 Tage

Kursort: Schloss Liebenau

Gebühr: 250,00 € (inkl. MwSt.)

Schloss Liebenau
Karte anzeigen
Siggenweilerstraße 11
88074 Meckenbeuren


Datum
29.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Schloss Liebenau
Datum
30.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Schloss Liebenau




Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich