Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Pflegerisches Schmerzmanagement" (Nr. 09) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.
zurück

Pflegerisches Schmerzmanagement

Die Weiterbildung Pflegerisches Schmerzmanagement beinhaltet die Themen des Lehrplans der Deutschen Schmerzgesellschaft. Mit erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs (schriftliche Prüfung) wird das Zertifikat der Deutschen Schmerzgesellschaft erworben, das Grundlage für die Bezeichnung „Pflegerische*r Schmerzexpert*in" ist.
Ziel der Weiterbildung ist das Erlangen wichtiger Fachkompetenzen für das pflegerische Schmerzmanagement und allen notwendigen pflegefachlichen Voraussetzungen für die Umsetzung des Expertenstandards Schmerzmanagement bzw. die Zusammenarbeit im interprofessionellen Team.

Inhalt
= Schmerzerfassung, Schmerzmessung und Dokumentation
= Grundlagen der Schmerztherapie nach WHO, medikamentöse Schmerztherapie
= Multimodales Therapiekonzept
= Psychologische und psychosomatische Aspekte des Schmerzes
= Nicht-medikamentöse und komplementäre Schmerztherapie, TENS, Naturheilverfahren
= Besonderheiten des Schmerzmanagements bei alten und kognitiv eingeschränkten Menschen
= Invasive Behandlungsmethoden; Schmerzpumpen
= Spezielle Schmerzformen und Krankheitsbilder: Kopf- und Gesichtsschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Zosterneuralgie, Stumpf- und Phantomschmerzen, Fibromyalgie, CRPS (komplexes regionales Schmerzsyndrom), somatoforme Schmerzstörung, Somatisierungsstörung
= Beratung und Schulung von Patienten, Bewohnern und ihren Angehörigen

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte aus allen Settings (Altenpflege, Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung, Krankenpflege) sowie medizinische Assistenzberufe, die in der Schmerztherapie tätig sind

Arbeitsform:
Ausgewiesene Expertinnen und Experten vermitteln und konsolidieren Fachwissen anhand von Vorträgen, Fallbesprechungen und Kleingruppenarbeit. Die Abschlussprüfung wird durch Übungen vorbereitet.

Status: Anmeldung auf Warteliste

Kursnr.: 211609

Beginn: Mo., 13.09.2021, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer: 6 Tag(e)

Kursort: Schloss Liebenau

Gebühr: 960,00 € (inkl. MwSt.)
Die Weiterbildung wird im Rahmen des Projektes "Stärkung der Palliativkompetenz" vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration für Teilnehmende aus Baden-Württemberg gefördert. Die Kursgebühr beträgt statt 960,- EUR jetzt 576,- EUR.

Dokumente

Haus Regina Pacis, Leutkirch
Karte anzeigen
Bischof-Sproll-Str. 9
88299 Leutkirch im Allgäu

Liebenau, Gallussaal
Karte anzeigen
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren


Datum
08.11.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Liebenau, Gallussaal
Datum
09.11.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Liebenau, Gallussaal
Datum
10.02.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Liebenau, Gallussaal
Datum
11.02.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Liebenau, Gallussaal
Datum
09.03.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Haus Regina Pacis, Leutkirch
Datum
10.03.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Haus Regina Pacis, Leutkirch




Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich