Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
/ Kursdetails
zurück

Zugänge älterer Menschen in die digitale Welt gestalten. Ideen und Anregungen zur Gestaltung von Lernszenarien in der Seniorenarbeit

Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts des Forum Seniorenarbeit NRW, zahlreicher engagierter Älterer und Akteure aus der Seniorenarbeit entstand im Herbst 2020 der Methodenkoffer "Zugänge älterer Menschen in die digitale Welt gestalten". Der Methodenkoffer wird als Druckversion und interaktive Website veröffentlicht. In weiteren Phasen wurde das Online-Angebot um Komponenten wie eine Wissensdatenbank für Projektinitiatoren und ein Quiz zur Begleitung von Digital-Lotsen erweitert. Bedingt durch die Corona-Krise wurde besonders deutlich, dass vielen älteren Menschen der Zugang in die digitale Welt fehlt bzw. die Anwendung erhebliche Schwierigkeiten bereitet. An zahlreichen Orten (nicht nur) in Nordrhein-Westfalen bemühen sich ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende darum, Älteren bei diesen ersten Schritten behilflich zu sein und ihnen so "digitale Teilhabe" zu ermöglichen. Insgesamt betrachtet sind es jedoch immer noch zu wenige Angebote und Projekte. Mitwirkenden in der Senioren- bzw. Quartiersarbeit fehlt häufig der "Pack-An", wie ältere Menschen für digitale Themen begeistert und die Angebote selbst ausgestaltet werden können. Sie können den Methodenkoffer als erste Ideenschmiede nutzen. Mit dem Methodenkoffer wird eine Sammlung von Ideen und Impulsen bereitgestellt, wie niederschwellige und ansprechende Begegnungen und Begegnungsräume für Ältere mit digitalen Themen vor Ort geschaffen werden können. Besonderes Augenmerk liegt darauf, dass Ehrenamtliche eine aktive Rolle bei der Gestaltung und Durchführung übernehmen können.

Zielgruppe:
Gemeinwesenarbeiterinnen und -arbeiter, aktive ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende in Initiativen, Organisationen, Verbänden und Kommunen, die an einem Projekt oder Angebot im Themenbereich „Digitale Zugänge schaffen“ arbeiten oder dabei sind, diese zu konzipieren

Arbeitsform:
In diesem Seminar werden zunächst der Hintergrund und die Grundgedanken des Methodenkoffers aus der Perspektive der Autoren dargestellt. An einzelnen Beispielen aus dem Methodenkoffer (methoden.forum-seniorenarbeit.de) wird die Anwendung der verschiedenen Komponenten vor Ort erläutert und diskutiert. Neben den Mitmachmöglichkeiten auf der Website werden mit den Teilnehmenden Ideen entwickelt, wie die einzelnen Methoden variiert und auf den eigenen Arbeitsalltag übertragen werden können. Hierzu werden wir in Kleingruppen (Breakout-Rooms) arbeiten. Für Diskussionen und Erfahrungsaustausch wird entsprechend Zeit reserviert. Ziel des Workshops ist es, praktische Tipps für die Initiierung von Angeboten für ältere Menschen in der Einrichtung bzw. dem Stadtteil / Quartier zu erarbeiten, die dann nach und nach umgesetzt werden können.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 231925

Beginn: Do., 22.06.2023, 09:00 - 12:30 Uhr

Dauer: 1 Tag(e)

Kursort: Web-Seminar

Gebühr: 60,00 € (inkl. MwSt.)
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Sie bei der Quartiersakademie eine finanzielle Förderung beantragen. Die Quartiersakademie wird finanziert aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat. Der Antrag muss im Voraus gestellt werden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite: www.quartiersakademie.de.
Voraussetzung ist ein Wohnsitz oder die Arbeitsstelle in Baden-Württemberg.

Die Fortbildung findet in Kooperation der Evangelischen Heimstiftung, der Samariterstiftung und der Stiftung Liebenau als Mitglieder des Netzwerks: Soziales neu gestalten (SONG) e. V. statt.

Voraussetzungen: PC, Laptop oder Tablet mit Kamera und Tonausgabe, stabile Internetverbindung

Web-Seminar


Datum
22.06.2023
Uhrzeit
09:00 - 12:30 Uhr
Ort
Web-Seminar




Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich