Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Fort- und Weiterbildungen

Akademie Schloss Liebenau

In der Akademie Schloss Liebenau bilden wir interne und externe Fachkräfte, Führungspersonal und freiwillig Engagierte fachlich und persönlich weiter.

 

Dafür bieten wir jährlich ein vielfältiges Programm an Fort- und Weiterbildungen. Es umfasst unter anderen Themen der Pädagogik, der Pflege, der Therapie, der Hauswirtschaft und der Verwaltung. Neben den Fachkompetenzen eröffnen wir Lernräume in den Bereichen Kommunikation, Kooperation, Selbstfürsorge, Spiritualität und Leitung.

 

Beides zusammen ist für uns Basis für eine professionelle und umfassende Qualifizierung für die Arbeit mit Menschen mit Unterstützungsbedarf, für eine lebendige Kultur des Miteinanders und dafür, gesellschaftlichen Veränderungen innovativ und vorausschauend zu begegnen.

 

Mehr zu uns und unserem Bildungsverständnis erfahren Sie unter Über uns >

 

Fortbildungen

Fortbildungen vermitteln Wissen und Handwerkszeug und ermöglichen einen Erfahrungsaustausch.

 

Wir bieten in folgenden (Fach-)Bereichen Fortbildungen an. Bitte wählen Sie zuerst eine Kategorie aus:

 

Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen mit Behinderungen

 

Sie suchen nach begleiteten Bildungs- und Freizeitangeboten für Menschen mit Behinderungen? Die Liebenau Teilhabe bietet in verschiedenen Gemeinden ein abwechslungsreiches und interessantes Bildungs- und Freizeitprogramm: erlebnisreich, sportlich, kreativ, aber auch gemütlich und gesellig.

Weiterbildungen

Weiterbildungen erweitern die Kernkompetenz beruflichen Handelns oder ermöglichen das Erlernen einer neuen beruflichen Rolle.

 

Wir bieten folgende Weiterbildungen an:

/ Kursdetails
zurück

Modularisierte Zusatzqualifikation Menschen mit herausforderndem, konflikthaftem Verhalten achtsam und standhaltend begleiten

In der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommt es immer wieder darauf an, einerseits klar Grenzen zu setzen und gleichzeitig Selbstbestimmungsmöglichkeiten und Aktionsräume zu eröffnen. Ferner ist zu überprüfen, ob das Verhalten Ausdruck eines für das Alter typischen Entwicklungsprozesses,
Ausdruck der Behinderung oder ein Symptom für eine Krankheit ist. Immer wieder geht es darum, das von Mitgefühl bestimmte, fürsorgliche Verhalten mit einer professionellen Distanz und persönlichen Autorität in Balance zu bringen. In diesen Spannungsfeldern kann es herausfordernd sein, das auffällige Verhalten der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen personen- und situationsbezogen zu verstehen und angemessen zu intervenieren. Durch diese Weiterbildung können die Teilnehmenden ihr Fachwissen erweitern, ihre professionelle Haltung überprüfen und ihre methodischen und sozialen Kompetenzen entwickeln. Struktur der Zusatzqualifikation Die Zusatzqualifikation gliedert sich in drei Themenblöcke und ist modular aufgebaut. Folglich können Sie jedes Modul wie eine einzelne Fortbildung belegen oder die Module über einen von Ihnen festgelegten Zeitraum als Zusatzqualifikation zusammenstellen. Im Themenblock A "Verhaltensweisen verstehen und intervenieren" wählen Sie 5 Module und im Themenblock B "Ressourcenorientiert und akzeptierend Handeln" 4 Module, um das Zertifikat für die Zusatzqualifikation zu erhalten. Zusätzlich müssen Sie den Themenblock C "Transfer - professionelle Kompetenz zeigen" belegen.

Eine Übersicht zu den wählbaren Modulen finden Sie unter Dokumente "Ausschreibung - Zusatzqualifikation Menschen mit herausforderndem, konflikthaftem Verhalten achtsam und standhaltend begleiten".

Zielgruppe:

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 1913D1

Beginn: Di., 01.01.2019, - Uhr

Dauer: 0 Tag(e)

Kursort: verschiedene Kursorte

Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Info:

Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Info beachten


Statuslegende
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich

Inhouse

Wir gehen im Rahmen unserer Inhouse-Veranstaltungen gerne individuell auf Ihre Bedürfnisse vor Ort ein.

 

Klassische Inhouse-Fortbildung

  • Ziel: alle Mitarbeitende (z. B. eines Teams) sind auf dem gleichen fachlichen Stand
  • gemeinsame fachliche Verständigung
  • gleiches methodisches Vorgehen möglich

 

Inhouse-Fortbildung als Entwicklungsprozess

  • Die Mitarbeitenden (z. B. eines Teams) werden in die Bedarfserhebung einbezogen.
  • Die Fortbildung wird als Entwicklungsprozess mit mehreren Bausteinen angelegt.
  • Der Transfer des Gelernten wird überprüft und als Lernprozess gestaltet.
  • Die verantwortliche Leitung wird in die Bedarfserhebung und Transferphase einbezogen.

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse mit Ihrem Fortbildungsbedarf direkt an die Leitung der Akademie.

Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Kursangebot. Bitte melden Sie sich direkt über die aufgeführten Kurse oder gezielt – zum Beispiel mit der Kursnummer – über den Kursfinder online an. Es gelten die Teilnahmebedingungen der Akademie Schloss Liebenau.

 

Alternativ schicken Sie uns das Anmeldeformular vollständig ausgefüllt:

 

Anmeldeformular

pdf, 245 KB

Anmeldeformular für Freiwillig Engagierte

pdf, 123 KB

Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzerklärung an. Hier finden Sie unsere Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzerklärung zum Download:

Teilnahmebedingungen Akademie Schloss Liebenau

pdf, 347 KB

Datenschutzerklärung Akademie Schloss Liebenau

pdf, 962 KB

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Was passiert nach meiner Anmeldung?

Darf ich auch teilnehmen, wenn ich nicht in der Stiftung Liebenau arbeite?

Was muss ich tun, wenn ich nicht übernachten möchte?

Wann bekomme ich eine Rechnung für den Kurs?

Was für Kosten entstehen bei Rücktritt?

Wer genehmigt die Fortbildungen und die Kosten?

Wie komme ich an das Bildungsprogramm der Akademie Schloss Liebenau?